a Brauhausstraße 1-3, 99310 Arnstadt
t +49(0)3628 - 607 400   @ E-Mail senden

 facebookgoogle plusyoutubefoursquareopen search

19.10.  ab 91.00 EUR

20.10.  ab 81.00 EUR

21.10.  ab 81.00 EUR

Anreise
Abreise
Personen
Zimmer

header-services

 

Unsere Nachhaltigkeitsphilosophie

 

Ökonomische, ökologische und soziale Ziele des Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt

Unsere Nachhaltigkeitsphilosophie soll Ökonomie mit Öko- und Soziologie in Einklang bringen. Unser Ziel ist es den Nachhaltigkeitsgedanken als integralen Bestandteil aller Unternehmensaktivitäten zu verankern. Der Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt versucht best möglich durch aktives Umdenken die Region zu unterstützen, Thüringer Tradition zu wahren und umweltbewusst zu leben. Neben bereits erfolgreich umgesetzten Maßnahmen haben wir noch viel in Planung und setzen uns kontinuierlich Ziele, die es zu errichen gilt.

 

1. Innovationskraft und Leistung 

 

  • Kennzeichnung der Regionalität der in der Brauerei gebrauten Biere auf den Etiketten der Flaschen
  • wiederholter jährlicher Nachweis der Lizenzbedingungen des Thüringer Qualitätszeichen "Geprüfte Qualität Thüringen" seit dem Jahr 2012
  • dreimaliges Anpassen der Speise- und Getränekkarten im Jahr auf der Basis der Angebote an regionalen Produkten
  • Herstellung von eigenem Mineralwasser mittels einer durchdachten Brunnenwasseraufbereitung, welche gleichzeitig für die Flüssigkeitsanreicherung der Cola-, Fanta- und Sprite-Konzentrate genutzt wird

Ziele:

 

  • Kennzeichnung der Regionalität in den Getränke- und Speisekarten
  • Vorbereitung aller notwendigen Maßnahmen für die Zertifizierung im Rahmen von "Öko-Profit" bis Ende 2016
  • Installation eines "Grünen Brettes" mit Innovationsbox für die konzentrierte Aufbewahrung von Ratschlägen durch die Mitarbeiter 

 

 

2. Kompetenz und Produktentwicklung

 

  • regelmäßige Teilnahme an Green Meetings
  • Teilnahme an Veranstaltungen zum Thema "Umwelt & Nachhaltigkeit" wie "Erfurter ÖKOPROFIT Betrieb 2014", Sitzungen des Fachbeirates "Nachhaltiges Tagen in Thüringen"
  • individuelle Absprachen mit dem Zentrum für Nachhaltigkeit der Thüringer Toursimus Gesellschaft (TTG) und daraus folgend Fortschreibung der Freiwilligen Nachhaltigkeitserklärung für die Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt GmbH
  • Beratung durch die DEHOGA über den Ausbau der Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit
  • Auszeichnung MICE-Tagung "Das grüne Tagungshotel" 2015
  • Nutzung eines E-Strom-betriebenen Golf Caddys als innerbetriebliches Transportmittel
  • konstante Weiterentwicklung unserer innovativen Tagungsangebote in Richtung "Green Meeting"


Ziele:

 

  • Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes für "Green Meetings" für das Tagungszentrum im Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt
  • regelmäßige Mitarbeiterschulungen für Nachhaltigkeitskompetenz 
  • kontinuierlicher Aufbau und Konzeptionierung von neuen Dienstleistungsangeboten in Richtung Aktiv-Tagungen
  • Konzipierung der Mobilität mittels eines E-Autos für 2016 (Alternativ: Motorroller UNU Motors)
  • weiterer Ausbau der Elektromobilität und Bestückung der hauseigenen Strom-Zapf-Säule mit "Grünem Strom" bis Ende 2016  



3. Beschaffungspraxis

 

  • Eigenproduktion von Origina Arnstädter Bieren und Mineralwasser
  • Regionale Lieferanten als feste Partner der Gastronomie, z.B. Senf aus Kleinhettstedt und Born-Senf, Obst aus Gierstädt, Spargel und Erdbeeren aus Herbstleben, Zuchtwild aus Herschdorf, Kloßmasse aus Heichelheim, Pilze regionaler Zucht und Verkauf, Fleisch- und Wursterzeugnisse aus der Agrargenossenschaft Bösleben, Malz der Firma Rhön-Malz Mellrichstadt etc.
  • Verwendung von Bechersystemen in Zusammenarbeit mit der Firma cup & more, somit ist die Verwendung von Einwegbechern unter 5 % gesunken, dafür kommen biologische Becher und Gläser verstärkt zum Einsatz, die Verwendung von Papptellern wurde auf 4 % reduziert 
  • Verwendung von Konzentraten für nicht akloholische Getränke mit Wasser aus dem eigenen Brunnen

 
Ziele:

 

  • weitere Einbindung regionaler Lieferanten unter Beachtung von saisonalen Produkten in Anbetracht des dreimaligen Wechsels der Speise-und Getränkekarten pro Jahr
  • Prüfung der bevorzugten Materialien in den Bereichen Technik, Housekeeping, Restaurant und Verwaltung auch nachhaltige Herkunft (ggf. erfolgt etappenweise die Umstellung auf Zulieferer mit Nachhaltigketsnachweisen)
  • Ausbau nachhaltiges Catering durch Reduzierung und Verzicht von nicht wieder verwendbaren Materialien 



4. Umgang mit Ressourcen

 

  • Wasseraufbereitung durch eine hauseigene Ionisierungsanlage (Salz für die Wasser-Ionisierungsanlage aus der Saline Sadtilm)
  • ständige Mülltrennung und Kontrolle anhand der Rechnungen 
  • ständiger Einsatz von Recyclingpapier und dazu Absprachen mit den Papierlieferanten von Spezialpapieren
  • elektronische und papierlose Verwaltungsprozesse innerhalb der Firmen Hotelpark Stadtbrauerei Arnstadt GmbH und Brauhaushotel GmbH 

 
Ziele:

 

  • Intensivierung der Überprüfung aller Bereiche mit dem Ziel des ressourcenschonenden Umgangs mit Wasser und Energie  
  • Effizienzsteigerung
  • Beschaffung von ökologischen Tagungsmaterialien (Tagungsblöcke, Stifte etc.)
  • Banderolen um die Kissen der Hotelzimmer, damit unsere Gäste erkennen, ob diese genutzt wurden und in Folge dessen gereinigt werden müssen



5. Abfallmanagement

 

  • Mehrwegsysteme und - Equipement bei allen Großveranstaltungen und allen Catering
  • nachweisliche Resteverwertung über Re-Food


Ziele:

 

  • Optimierung Abfallmanagement

 


6. Energieeffizienz

 

  • Wärmerückgewinnung in den Bereichen Brauerei und Stadthalle
  • Lüftung der Veranstaltungsräume mittels Fensterlüftung
  • Nutzung der E-Tankstelle am Brauhaushotel
  • Nutzung der Wärme und des Stroms aus den BHKW
  • 45 % des Hotelparks wurden auf LED umgestellt
  • intensive Nutzung der Mischanlage im Bereich Brauerei, deren CO² aus der Raumluft gewonnen wird



7. Umwelt- und Klimaschutz

 

  • Erstellung von Angeboten auf der Grundlage von individuellen Absprachen mit den potentiellen Tagungsplanern mit dem Ziel der Anreise per Bahn (Arnstadt Südbahnhof Entfernung ca. 800 m)
  • alle innerbetrieblichen Transporte werden mit dem Golf-VIP-Car abgesichert
  • Poolabdeckung wird direkt nach dem Saunabetrieb über das Schwimmbecken gezogen und erst unmittelbar vor dem Schwimmbadbetrieb zurückgewickelt
  • Die Grünanlagen des Objektes werden kontinuierlich gepflegt und die Baumflächen maximal erweitert


8. Soziale Standards

 

  • Nutzung von Erzeugnissen aus menschengerechten und umweltschonenden Regionen
  • Einsatz von vorwiegend regionalen Produkten
  • Der Hotelpark und das Brauhaushotel zahlen auf der Grundlage der Gesetze die tariflich festgelegten Löhne
  • Gleichzeitig werden die Gesetzlichkeiten über Mindestlohn und Pausenregelung eingehalten und kontrolliert
  • täglich frische Verpflegung der Mitarbeiter durch das Brauhaus Restaurant mit regionalen Produkten und frischem Obst und Gemüse 


Ziele:

 

  • Aufnahme des Themas "Nachhaltigkeit und Regionalität" in der Erstellung der Credo Cards für die Mitarbeiter 



9. Ausbildung und Wissen

 

  • Umgestaltung der hauseigenen Diskothek in die "RememBar" im Jahr 2011 (eine stylische Bar im Schalander der alten Brauerei) unter Einbeziehung von Studenten der Gastronomie-Fachschule Erfurt  
  • regelmäßige Betreuung von Schülerprojekten an Gymnasien und Regelschulen zu den Themen Bier und Biergeschichte
  • Kooperation mit Universitäten und Unterstützung von Projektarbeiten


Ziele:

 

  • regelmäßige Mitarbeiterschulungen zum Thema "umweltgerechtes und anchhaltiges Handeln" zur Qualitätssicherung unseres Unternehmens und Erweiterung des Know-Hows unserer Mitarbeiter

 


10. Vielfalt und Chancen 

 

  • barreierefreie Zimmer und Arrangements
  • unsere gastronomischen Einrichtungen Wintergarten und Braustube sind barrierefrei ausgerichtet
  • der Kultur- und Tagungsbereich entspricht gleichfalls den Bedingungen für Barrierefreiheit
  • Hotelzugänge sind barrierefrei und teilweise mit Aufzügen ausgestattet
  • parallel zum Speisekartenwechsel werden alle Speisekarten in Braillenschrift erstellt, zusätzlich sind unsere Servicemitarbeiter auf diese Zielgruppen sensibilisiert


Ziele:

 

  • Erweiterung unserer barrierefreien Angebote 
  • Umsetzung von Speisekarten mit Speech-Code analog eines QR-Codes
  • Durchsetzung der "Thüringer Tischkultur" mit Thüringer Porzellan, Thüringer Glas, Thüringer Wein etc.